• Marsberg
    Mittendrin im Leben

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unternehmerinnen und Unternehmer,

viele Unternehmen sind massiv von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Um Ihnen bestmöglich dabei zu helfen, diese schwierigen Zeiten zu überstehen, stellen wir hier Informationen zur Verfügung, die hoffentlich einige Fragen beantworten und Hilfestellungen geben können. Hierbei arbeiten wir mit den Kollegen in den anderen Kommunen und dem Hochsauerlandkreis eng zusammen, wir sitzen alle im gleichen Boot.

Mit einem "Klick" auf die Überschrift erhalten Sie weitere Informationen zu dem genannten Thema.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Ihr Team
Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.


 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unternehmerinnen und Unternehmer,

viele Unternehmen sind massiv von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Um Ihnen bestmöglich dabei zu helfen, diese schwierigen Zeiten zu überstehen, stellen wir hier Informationen zur Verfügung, die hoffentlich einige Fragen beantworten und Hilfestellungen geben können. Hierbei arbeiten wir mit den Kollegen in den anderen Kommunen und dem Hochsauerlandkreis eng zusammen, wir sitzen alle im gleichen Boot.

Mit einem "Klick" auf die Überschrift erhalten Sie weitere Informationen zu dem genannten Thema.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Ihr Team
Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.


 

Infos und Links für Marsberg

  • www.marsberg.de: Auf der Website der Stadt Marsberg finden Sie aktuelle Infos, Verordnungen und Erlasse, die für das Stadtgebiet Marsberg bindend sind.
  • Corona-Schnelltest-Angebote in Marsberg
  • www.wirtschaftsfoerderung-hsk.de: Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis auf Ihrer Website viele Infos gesammelt, u.a. zu Finanzierungshilfen, Maßnahmenpaket der Landesregierung, Gastronomie & Gastgeber, Handwerker und Einzelhandel. Diese Informationen gelten auch für Marsberg.

Aktuelle Coronaschutzverordnung NRW

Infos zum Kurzarbeitergeld

Überbrückungshilfe II

Die Überbrückungshilfe war ein Fixkostenzuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen. Sie umfasste die Fördermonate September bis Dezember 2020. Erstanträge für die Überbrückungshilfe II konnten bis 31. März 2021 gestellt werden.

Änderungsanträge konnten bis einschließlich 30. Juni 2021 gestellt werden. Eine Korrektur der Kontoverbindung war ebenfalls bis zum 30. Juni 2021 möglich.

Weitere Infos: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Ueberbrueckungshilfe/Ueberbrueckungshilfe-II/ueberbrueckungshilfe-ii.html

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Bundesministerium für Finanzen

Überbrückungshilfe III

Mit der Überbrückungshilfe III werden Unternehmen, Soloselbständige und selbständige Angehörige der Freien Berufe aller Branchen mit einem Jahresumsatz bis zu 750 Millionen Euro unterstützt (Grenze entfällt für von Schließungsanordnungen auf Grundlage eines Bund-Länder-Beschlusses betroffene Unternehmen des Einzelhandels, der Veranstaltungs- und Kulturbranche, der Hotellerie, der Gastronomie und der Pyrotechnikbranche sowie für Unternehmen des Großhandels und der Reisebranche). Die Überbrückungshilfe III wurde im April 2021 um einen Eigenkapitalzuschuss erweitert. Darüber hinaus wurde unter anderem die Erstattung von Fixkosten sowie eine Anschubhilfe für die Reise-, Veranstaltungs- und Kulturbranche ermöglicht. Außerdem wurden kirchliche Unternehmen und Start-ups, die bis zum 31. Oktober 2020 gegründet wurden, antragsberechtigt.

Anträge können bis zum 31. Oktober 2021 (Frist verlängert) gestellt werden. Änderungsanträge können seit 27. April 2021 gestellt werden. Wir arbeiten aktuell an der separaten Funktion zur Änderung der Kontoverbindung, die wir Ihnen zeitnah zur Verfügung stellen werden.

Weitere Infos: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Ueberbrueckungshilfe/Ueberbrueckungshilfe-III/ueberbrueckungshilfe-iii.html

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Bundesministerium für Finanzen

Überbrückungshilfe III plus

Mit der Überbrückungshilfe III Plus unterstützt die Bundesregierung auch weiterhin Unternehmen, Soloselbstständige und Freiberufler aller Branchen mit einem Jahresumsatz bis zu 750 Millionen Euro im Jahr 2020 (Grenze entfällt für von Schließungsanordnungen auf Grundlage eines Bund-Länder-Beschlusses direkt betroffene Unternehmen sowie Unternehmen der Pyrotechnikbranche, des Großhandels und der Reisebranche). Die Bedingungen entsprechen denjenigen der Überbrückungshilfe III. Neu ist eine „Restart-Prämie“, die denjenigen Unternehmen eine Personalkostenhilfe bietet, die im Zuge der Wiedereröffnung Personal schneller aus der Kurzarbeit zurückholen, neu einstellen oder anderweitig die Beschäftigung erhöhen. Die Restart-Prämie kann alternativ zur Personalkostenpauschale beantragt werden. Besonders von der Pandemie betroffene Unternehmen wie die Reisebranche oder die Kultur- und Veranstaltungswirtschaft können zusätzliche Förderungen beantragen. Bei Erstantragstellung werden Abschlagszahlungen in Höhe von 50 Prozent der beantragten Förderung gewährt (maximal 100.000 Euro pro Monat bzw. insgesamt bis zu 300.000 Euro).

Hinweis: Die Überbrückungshilfe III Plus kann nur über einen prüfenden Dritten beantragt werden. Die Antragsfrist endet am 31. Oktober 2021.

Weitere Infos: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Ueberbrueckungshilfe/Ueberbrueckungshilfe-III-Plus/ueberbrueckungshilfe-iii-plus.html

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Bundesministerium für Finanzen

Rückmeldeverfahren zur Soforthilfe

Die Rückmeldung zur NRW-Soforthilfe ist seit Dezember 2020 möglich. Frist für die Abgabe der Rückmeldung ist der 31.10.2021. Für eine eventuell notwendige Rückzahlung besteht bis zum 31.10.2022 Zeit.

Weitere Infos: https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

KFW-Sonderprogramm

Verlängerung und Erweiterung des KfW-(„Corona“) Sonderprogramms

Die Bundesregierung hat das KfW-Sonderprogramm einschließlich des KfW-Schnellkredits bis zum 03.06.2021 verlängert. Sobald die EU-Kommission die Verlängerung der bisherigen beihilferechtlichen Grundlagen genehmigt hat, können die entsprechenden Hilfen auch im Jahr 2021 gewährt werden. Seit dem 09.11.2020 steht der KfW-Schnellkredit zudem auch für Soloselbständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten zur Verfügung (vgl. Rundschreiben LKT NRW Nr. 1004/20 vom 09.11.2020). Über die Hausbanken können die Unternehmen diese KfW-Kredite mit einer Höhe von bis zu 300.000 € beantragen, abhängig von dem im Jahre 2019 erzielten Umsatz. Der Bund übernimmt dafür das vollständige Risiko und stellt die Hausbanken von der Haftung frei.

Weitere Einzelheiten: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/Pressemitteilungen-Details_616256.html

Soforthilfen für Kultur- und Kreativwirtschaft

Dieses Pad sammelt und aktualisiert sämtliche Soforthilfen und Unterstützungsangebote, die Kultur- und Kreativschaffende aktuell in Anspruch nehmen können:

https://padlet.com/kreativedeutschland/zu41puas9yk3?fbclid=IwAR1_O_tjA-8YztBDsrVsife71xYLk3GJ9YhpgN4XzYC2RBSJTecEkrjZV3I

Link Stadtmarketing Marsberg

Link Tourismus Marsberg

Link Stadt Marsberg

Anschrift

Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.
Bäckerstraße 8
34431 Marsberg

Telefon: 02992 9028190, Telefax: 02992 1461
E-Mail: info(at)wirtschaftsfoerderung-marsberg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch:
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag:
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.00 Uhr

facebook-logo-2015-04-22

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.